Logenhaus
Druidenheim e.V.
Haus der Lessing-Loge Peine
Siebenstern

Haus der Lessing-Loge

Druidenheim
Haus der Lessing-Loge 1930

Die Mitglieder der Peiner Lessing-Loge und Gunzelin-Loge gründeten den Druidenheim e.V., um ein eigenes, gemeinsames Logenhaus zu errichten.
1926 wurde das Logenhaus an der Ecke Silberkamp Hindenburgstraße in der Peiner Kernstadt eingeweiht.
Das heute denkmalgeschützte Gebäude ist das Einzige in Deutschland, das ausschließlich als Logenhaus des Deutschen Druiden-Ordens geplant und gebaut wurde.

Zeichnung

Chronologie des festen Willens

Zahlen und Daten, die den wahren Einsatz der Logenmitglieder nur ahnen lassen. mehr

Logenhaus

Architektur & Räumlichkeiten

Der zweigeschossige Bau ist von seiner Funktion her ausschließlich für die Treffen der Logenmitglieder und deren gesellschaftlichen Ereignisse konzipiert und erbaut worden. Architektonisch ist das Gebäude der sich Anfang des 20. Jahrhundert entwickelnden Reformarchitektur zuzuordnen. Aufgrund seines architektonischen und künstlerischen Wertes steht es unter Denkmalschutz. mehr

Fensterbild

Glasmalereifenster

Bei dem Gebäude wurden sowohl expressionistische Details als auch historisierend Rückbezüge geschaffen. Seine markanten neo-romantisch geformten Fensteröffnungen sind komplett mit Glasmalereifenstern ausgestattet. mehr

Sie können das Haus der Lessing-Loge gerne im Rahmen einer unserer öffentlichen Veranstaltungen besichtigen.
Oder buchen Sie Räumlichkeiten des Logenhauses für Ihre Veranstaltung.
Die Mitglieder der Lessing-Loge und des Druidenheim e.V. laden Sie herzlich zu einem Besuch unserer Gästeloge
montags um 20:30 Uhr im Haus der Lessing-Loge in der Hindenburgstraße 16 ein.

Anmeldung und weitere Informationen gerne telefonisch oder per E-Mail.